-   Besuche: 154

Kartoffelstock-Lauch-Gratin

Kartoffelstock-Lauch-Gratin
Kartoffelstock-Lauch-Gratin

Ich liebe Kartoffelstock! Deshalb mache ich, wenn ich schon mal dabei bin, immer eine ganze Menge, und das vorliegende Rezept eignet sich hervorragend, ein ganz anderes Gericht mit restlichem Stock zuzubereiten (ein Rezept für den Kartoffelstock gibt es hier). Mit viel Lauch und überbacken mit Käse haben wir so noch einmal ein Gericht, das sich auch zum Aufwärmen sehr gut eignet.

30 min Kochzeit: 30 Minuten
Back-/Wartezeit: 30 Minuten
60 min
Rezept für 2 Up Personen
Down

Rezept für 2 Personen:

+ Kartoffelstock mit Seeli
+ Zwiebelsauce

Einkaufszettel drucken...

Den Lauch gründlich waschen und in Scheiben schneiden (ich schneide den Lauch zum Waschen der Länge nach auf, dass ich wirklich jedes Sandkorn herausbekomme). Zusammen mit der Gemüsebouillon in einen Topf geben, zudecken und ca. 15 min köcheln lassen. Die Bouillon muss den Lauch nicht bedecken, einfach ab und zu umrühren und dazwischen den Deckel schliessen. Wenn der Lauch zart geworden ist gründlich abtropfen lassen.

Eine Gratinform ausbuttern. Die Hälfte des Kartoffelstocks in die Form geben, dann die Hälfte des Lauchs darauf verteilen, dann wieder Kartoffelstock und wieder Lauch. Schliesslich Reichlich Reibkäse darauf verteilen und bei 220°C im vorgeheizten Ofen überbacken.


Kartoffelstock mit Seeli

Kartoffeln schälen und in gleichmässig grosse Würfel schneiden. Die Kartoffeln dabei immer im kalten Wasser lassen, dass sie sich nach dem Schälen nicht verfärben.

Das Wasser grosszügig salzen und mit den Kartoffeln zugedeckt aufkochen, dann bei reduzierter Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Das Wasser abgiessen und gut abtropfen lassen.

Milch mit Butter aufkochen und zu den Kartoffelwürfeln geben, alles gut verstampfen (oder wer ein Passevite hat, kann natürlich auch pürieren). Mit etwas Muskatnuss würzen, bei Bedarf mehr salzen und dann ganz frisch servieren!


Zwiebelsauce

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Im Olivenöl andünsten. Sobald sich die Zwiebeln zu verfärben beginnen, mit dem Mehl bestäuben und mit dem Rotwein ablöschen. Tomatenpüree, Salz und Zucker dazu geben und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Sollte zu viel von der Flüssigkeit eingekocht sein, mit etwas Wasser verdünnen. Mit etwas Paprikapulver würzen.




Kommentar verfassen.
2017-12-12T23:35:57Z
Mehr auf Chuchitisch...
Thumb of Kartoffelgratin
Kartoffelgratin

Kartoffeln gehörten hierzulande früher fast zu jedem Gericht, heute weden sie von Reis und Pasta ins Abseits gedrängt. Dieser Karto…


Thumb of Kürbis-Spinat-Ebly-Auflauf
Kürbis-Spinat-Ebly-Auflauf

Im Winter saisongerecht kochen ist nicht einfach, vor allem, wenn man nicht für Kohl und Kabis schwärmt. Hier ist eine bunte Altern…


Thumb of Chili sin Carne
Chili sin Carne

In Kalifornien gibt es an jeder Ecke mexikanisches Essen, meist auch mit vegetarischen Varianten. Dieses Gericht (Ursprung nicht in…



chuchitisch.ch/recipes/796

Text und Bilder sind unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ (CC-BY-SA) verfügbar.