-   Besuche: 7272

Pasta mit Cima di Rapa

Pasta mit Cima di Rapa
Pasta mit Cima di Rapa

Cima di Rapa, auch Stängelkohl oder Rübstiel, hat einen fein-säuerlichen Geschmack und wird am besten frisch nach der Ernte verzehrt, weil die zarten Blätter schnell welken. Die ganze Pflanze ist geniessbar.

25 min Kochzeit: 25 Minuten
25 min
Rezept für 2 Up Personen
Down

Rezept für 2 Personen:

Einkaufszettel drucken...

Cima di Rapa waschen und in Stücke schneiden. Dabei die Blätter von den Stielen trennen, und die harten Teile des Strunks wegschneiden.

Dörrtomaten in kleine Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken.

Pasta gemäss Packungsangaben zubereiten.

Cima di Rapa in Salzwasser mit etwas Essig (schwächt den ausgeprägten Kohlgeschmack) 3 Minuten blanchieren. Die Stängel und Röschen zuerst zugeben, die zarteren Blätter nach etwa 2 Minuten. In Eiswasser abschrecken (so bleibt die grüne Farbe erhalten).

Tomatenstücke, Zwiebel und Knoblauch in heissem Olivenöl andünsten. Den abgetropften Cima di Rapa dazugeben und kurz mitbraten. Sauren Halbrahm dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Flüssigkeit etwas einkochen lassen.

Mit Parmesan servieren.




Kommentar verfassen.
2018-09-22T15:08:35Z
Mehr auf Chuchitisch...
Thumb of Randen-Lauch-Hirse
Randen-Lauch-Hirse

Wem Hirse zu fad oder trocken ist, mischt sie mit allen möglichen saisonalen Gemüsen – wir verwenden Rande und Lauch.


Thumb of Spaghetti mit Tomatensauce
Spaghetti mit Tomatensauce

Der Klassiker unter den Saucen basiert auf dem Sommergemüse Tomate. Wir wollen auch im Winter nicht darauf verzichten, und verwende…


Thumb of Gnocchi
Gnocchi

Normalerweise kaufen wir fertige Gnocchi, hier bereiten wir sie von A bis Z selber zu. Der Teig ist weich und gut formbar, und durc…



chuchitisch.ch/recipes/137

Text und Bilder sind unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ (CC-BY-SA) verfügbar.