-   Besuche: 2272

Flambierte Ananas

Flambierte Ananas
Flambierte Ananas

Wunderschön, superfein und mit eindrücklicher Zubereitung überzeugt dieses Dessert alle Gäste: Eine dekorativ zugeschnittene, frische Ananas wird angebraten und flambiert, und der Ananassaft, der karamellisierte Zucker, die Butter und der Orangensaft bilden eine leckere Sauce, die phantastisch zu Vanilleeis passt.

Das Flambieren wirkt am eindrücklichsten in einer verdunkelten Küche. Unbedingt eine geeignete, unbeschichtete Pfanne verwenden und eine Feuerschutzdecke bereit halten. Achtung, das Feuer nicht unter dem Dampfabzug entfachen, sondern die Pfanne in wegziehen oder in den Händen halten.

Je nach Grösse der Pfanne müssen die Scheiben in mehreren Durchgängen gebraten und flambiert werden, wenn nicht alle gleichzeitig in der Pfanne Platz haben.

180 min Vorbereitungszeit: 180 Minuten
30 min Kochzeit: 30 Minuten
210 min
Rezept für 6 Up Personen
Down

Rezept für 6 Personen:

Einkaufszettel drucken...

Die Ananas schälen (eine Anleitung gibt’s hier), in Scheiben schneiden und den Strunk entfernen. Die Scheiben mit dem Zucker bestreuen und in einem zugedeckten Gefäss in den Kühlschrank stellen und da einige Stunden ziehen lassen.

Die Butter in der Pfanne schmelzen und die Ananasscheiben beidseitig darin anbraten, bis der Zucker karamellisiert und sich die Ananas-Scheiben bräunen (auch den beim Marinieren entstandene Saft beigeben). Das kann bis zu zehn Minuten dauern, sollte aber erst vor dem Servieren gemacht werden. Dann die Scheiben mit dem Rum beträufeln und die Pfanne von der Platte ziehen. Mit einem langstieligen Feuerzeug oder langen Streichhölzern das Feuer entflammen. Mit einem Löffel können die Scheiben mit der brennenden Flüssigkeit beträufelt werden. So lange flambieren, bis das Feuer ausgeht oder sich auf der Ananas schwarze Stellen bilden.

Mit frisch gepresstem Orangensaft ablöschen. Die Scheiben auf Tellern anrichten und mit der entstandenen Sauce beträufeln. Mit Vanilleglacé anrichte, je nach Geschmack mit Schokoladestreuseln bestreuen und sofort servieren.




Kommentar verfassen.
2018-12-10T03:46:40Z
Mehr auf Chuchitisch...
Thumb of Engadiner Nusstorte
Engadiner Nusstorte

Die Engadiner Nusstorte ist ein Kuchenklassiker aus dem Bündnerland. Die Torte vereint alles, was nahrhaft und fein ist: Nüsse, Hon…


Thumb of Schoggimousse
Schoggimousse

Mousse au chocolat ist ein Dessertklassiker, und wir wagen uns mit Erfolg daran. Am besten geht es zu zweit (eine regelrechte Paart…


Thumb of Parfait mit Schuss
Parfait mit Schuss

Eine feine Alternative zum Glacé…



chuchitisch.ch/recipes/657

Text und Bilder sind unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ (CC-BY-SA) verfügbar.